Kinder

Der Mund zählt zu den intimsten Zonen des Körpers – dennoch soll Ihr Kind lernen, dass es ganz natürlich ist, sich mit dem Mund und den Zähnen zu beschäftigen.

© philippe Devanne, Fotolia.com

© philippe Devanne, Fotolia.com

Gestalten Sie den Tag des Zahnarztbesuches frei von Belastungen und sorgen Sie dafür, dass Sie und Ihr Kind ausgeruht sind. Vermeiden Sie gut gemeinte Formulierungen wie „Du brauchst keine Angst zu haben, es tut bestimmt nicht weh“. Unser Unterbewusstsein kennt keine Verneinungen, Ihr Kind versteht daher „Du musst Angst haben, es tut weh“.

Falls Ihr Kind fragt, ob eine Zahnbehandlung weh tut, ist es besser zu antworten, dass die meisten Kinder sagen, es würde kitzeln.

Milchzähne – sind die wichtig?
Röntgen bei Kindern!