Kronen- und Brückentechnik

Nach einer Wurzelbehandlung oder, wenn nur noch wenig Zahnsubstanz vorhanden ist, wird mithilfe einer äußeren Schale oder Hülle, die exakt der Zahnform entspricht, der Zahn ummantelt und somit die verbleibenden Teile geschützt.

Kronen und Brücken werden in der Technik geformt – die Anpassung durch Abdrücke gewährleistet eine exakte Passgenauigkeit.

Bekannte Kronenarten sind:
✔︎ Vollkeramik-Kronen sind lichtdurchlässig und wirken deshalb natürlicher. Die Zahnfarbe kann hier exakt angepasst werden. Bei vitalen Zähnen werden zu Verschönerung Keramikkronen verwendet.
✔︎ Verblendkronen: Diese besitzen einen metallischen Unterkern, der mit Keramik überzogen wird.
✔︎ Bei Metall-Aluminiumoxid-Kronen wird auf eine weiße Unterschicht Keramik gebrannt.

Brücken: Brücken werden eingesetzt, um einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Sie werden an den an die Lücke angrenzen Zähnen, den sogenannten Pfeilern, befestigt.

Implantatgetragene Brücken: Ein zahnloser Kiefer kann mit Implantaten versetzt werden. Darauf kann dann eine in einem Guss verschraubte, fest sitzende Brückenkonstruktion angebracht werden.