Implantate

Ein Zahnimplantat (von lat. in „im, hinein“ und planta „Steckling, Setzling“) ist ein in den Kieferknochen eingesetztes alloplastisches Konfektionsteil (Implantat).

© by ORTO_2 [Public domain] via Wikimedia Commons
© by ORTO_2 [Public domain] via Wikimedia Commons
Zahnimplantate können – als Träger von Zahnersatz – die Funktion künstlicher Zahnwurzeln übernehmen. Sie werden entweder mittels Schraubgewinde in den jeweiligen Kieferknochen eingedreht oder eingesteckt. Innerhalb von 3 bis 6 Monaten verbinden sie sich mit dem umgebenden Knochen zu einer festen, belastungsfähigen Trägereinheit. Der Kieferknochen wächst fest an das Zahnimplantat an, so dass darauf eine neue, individuell angefertigte Zahnkrone befestigt werden kann.

Wir bieten an Implantate bei teilbezahnten Kiefer sowie bei zahnlosen Kiefer.
• Einzelzahnimplantate
• Sofortimplantation oder verzögerte Implantation
• Knochenaufbau
• Implantatgetragene Brücken
• Implantatgetragene Prothetik
• Implantatprothesen als Sofortversorgung.

Informationsfilm zum Implantat
→ Info-Broschüre

Ein Gedanke zu „Implantate“

  1. Seit August laufen bei mir die ersten Schritte für ein Zahnimplantat (2/4).
    Der chirurgische Eingriff erfolgte weniger stressig als erwartet und war nach ca. 30 Minuten beendet. Die befürchteten Schmerzen hielten sich in Grenzen – konkret „spürte“ ich nur die Anti-Schmerz-Spritze.
    Zur Zeit achte ich besonders auf Mundhygiene, spüle nach jeder Nahrungs-Aufnahme sorgfältig und vorsichtig den Mund mit lauwarmen Wasser, kaue auf keinen Fall im Implantat-Bereich und beachte meine Diabetiker-Werte.

    … weiteres folgt

Kommentare sind geschlossen.